Heimat- und Geschichtsverein

Wächtersbach e.V.

Kurt Schuh mit RiesenbecherSeit vielen Jahren sind Henkelbecher aus der Produktion der Wächtersbacher Keramik sehr beliebt und mit ihren vielfältigen Motiven und Beschriftungen ein belebendes Element auf so manchem Frühstücktisch. Das Museum für Wächtersbacher Keramik des Heimat- und Geschichtsvereins zeigt eine große Auswahl dieser nicht nur regional, sondern auch bundesweit bekannten Becher mit ihrem einheitlichen Fassungsvermögen von ca. 0,3 Liter.

Offensichtlich geht es aber auch noch größer. Museumsleiter Kurt Schuh konnte sich über einen Becher im Großformat freuen, der kürzlich dem Museum für seine Schausammlung übergeben wurde (Foto). Mit einem Fassungsvermögen von etwa 10 Litern dürfte er selbst exzessiven Kaffee- und Teegenießern genügen!

Natürlich wurde dieser XXL-Becher nicht für den allgemeinen Gebrauch gefertigt, sondern vermutlich nur in kleiner Auflage als Werbemittel für Geschäftsfreunde und Kunden des Werks. Freunde der Wächtersbacher Keramik können ihn im Museum am Marktplatz in der Altstadt bewundern, zusammen mit dessen umfangreicher Sammlung vieler sehenswerter Objekte aus der Produktion der Schlierbacher Fabrik von 1832 bis in unsere Tage. Ein Besuch ist immer ein besonderes Erlebnis! Auskunft über Öffnungszeiten usw. gibt gerne Museumsleiter Kurt Schuh, Telefon: 06053/2574.

Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit der Benutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren.

Ok, verstanden!

Sponsoren

Der Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach e.V. wird unterstützt von:

 

W[aecht]ersbach

Facebook

Suchen