ImageEs befindet sich im Herzen der Altstadt am Marktplatz (Kernstadt) und ist wegen seiner Vielfalt in zwei sich gegenüberliegenden Gebäuden untergebracht. Das Alte Rathaus, ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1495, beherbergt den ältesten Teil der Sammlungen sowie Sonderausstellungen. Als Museumsträger zeichnet die Stadt Wächtersbach verantwortlich, betreut wird das Museum vom Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach e.V.

 

 

 

 

 


 

Erdgeschoß

ImageIm Erdgeschoss, einer ehemaligen Kaufhalle, findet der Besucher zunächst eine Vielzahl von häuslichen und landwirtschaftlichen Geräten, die einst zum Leben in der ländlichen Region gehörten. Eine komplette Schusterwerkstatt, eine Schmiede sowie 100 Jahre alte Fenster der inzwischen abgerissenen katholischen Kirche von 1906 vervollständigen das Bild der Nostalgie. (Im Bild landwirtschaftliche Geräte vergangener Zeiten.)

 

 

 

 

 


 

Erdgeschichte im Heimatmuseum

ImageEine "Erdgeschichtliche Wand" sowie eine Vitrine mit Mineralien, Gesteinsarten und Versteinerungen der urzeitlichen Lebewelt geben einen Einblick in die regionale Erdgeschichte. Sie ist die wohl umfangreichste Museums-Sammlung dieser Art im Main-Kinzig-Kreis. Im Bild eines der Exponate (versteinertes Holz, ca. 15 Millionen Jahre alt).

 

 

 

 

 

 


 

 

Obergeschoß

ImageHier finden sich unter anderem etwa 200 Fotos und Dokumente zur Stadtgeschichte in modernen Schubkästen. Die örtliche Industriegeschichte ist in den Räumen ebenso vertreten wie historische Waffen, Münzen Orden und die Original-Fahne der Bürgerwehr von 1832. Dazu ein altes Puppenhaus und die Originaltracht des Wächtersbacher Hessentagspaares von 1982. Wechselnde Sonderausstellungen zu unterschiedlichsten Themen runden das Bild ab. Die altehrwürdigen Räume mit ihren mächtigen Balken, knarrenden Dielen und stillen Winkeln laden ein zu einem Besuch in unserer Vergangenheit und lassen rasch die Hektik des Alltags vergessen.

Öffnungszeiten Museen