Der Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach e.V. hat nunmehr die 55. Lieferung zu seiner Schriftenreihe "Sammlungen zur Geschichte von Wächtersbach" herausgegeben. Sie umfasst 9 Artikel mit insgesamt 124 Seiten. Damit ist sie eine der umfangreichsten Ausgaben seit dem Start des Projekts vor 26 Jahren und umfasst folgende Beiträge:

Nr. 376 - Dr. Jürgen Ackermann: "Die Färber, Gerber und Uhrmacher Kolb €“ engagierte Bürger im städtischen Ehrenamt", 12 Seiten,

Nr. 377 - Wilhelm Malkemus: "Entstehungsgeschichte des Stadtwappens von Wächtersbach", 2 Seiten mit einer Farbtafel,

Nr. 378 - Dr. Jürgen Ackermann: "Bürgermeister in der Stadt Wächtersbach", 20 Seiten,

Nr. 379 - Heinrich Heldmann: "Ein Bürgermeister erzählt", 35 Seiten mit 2 Farbtafeln,

Nr. 380 - Dr. Jürgen Ackermann: "Schöffen im Magistrat, Rügegericht und Peinlichen Halsgericht von Stadt und Amt Wächtersbach", 14 Seiten mit 2 Farbtafeln,

Nr. 381 - Wilfried Wilhelm: "Ein Rückblick auf sechs Jahrzehnte Messe Wächtersbach",
8 Seiten,

Nr. 382 - Dr. Klaus-Peter Decker: "Die Erbauung des Glockenturms der Pfarrkirche zu Wächtersbach in den Jahren 1511-1514", 14 Seiten, 1 Tafel,

Nr. 383 - HGV: "Medaille für Heimatpflege und Geschichtsforschung des Main-Kinzig-Kreises 2009 für Gerhard Jahn", 1 Seite,

Nr. 384 - Gerhard Jahn: "Vereinschronik 2009", 12 Seiten.

Mit nunmehr 384 Artikeln hat das Gesamtwerk einen Umfang von fast 4.000 Seiten erreicht - eine außergewöhnliche Dokumentation der Geschichte unserer Stadt. Alle Veröffentlichungen können vom Verein einzeln erworben werden. Ein entsprechendes Verzeichnis mit Preisen ist beim 1. Vorsitzenden Gerhard Jahn erhältlich (Telefon: 06053/2126). Es kann aber auch in der Buchhandlung Dichtung & Wahrheit am Obertor, im Verkehrsbüro am Lindenplatz sowie auf der Homepage des Vereins eingesehen werden (www.hgv-waechtersbach.de).

Die Ausgaben bis Artikel Nr. 336 sind zur Zeit noch in Form von vier gebundenen
Bänden mit Goldprägung des Rückens zum Preis von EUR 115,-- pro Band lieferbar (so lange der Vorrat reicht - eine Neuauflage ist wegen des enormen Aufwandes nicht vorgesehen). Diese qualitativ hochwertigen Bücher eignen sich hervorragend als Gemeinschaftsgeschenk für Heimatfreunde zu besonderen Anlässen und schmücken bereits manchen Wächtersbacher Bücherschrank.